Bis wann kann eine Patenschaft für 2020 erworben werden?

Blühpate können Sie zu jeder Jahreszeit werden. Sollte eine Patenschaft allerdings erst nach der Aussaat erworben werden, wird die Fläche erst im folgenden Jahr angelegt. Für die Aussaat 2020 nehmen wir Patenschaften bis zum 1. April 2020 entgegen, da dann die Aussaat beginnt. Später eingehende Bestellungen berücksichtigen wir gerne für die Aussaat im Jahr 2021.

Welche Saatmischungen kommen zum Einsatz?

Damit sich unsere RuheWiesen schnell entwickeln können, verwenden wir dem Standort angepasste, regionale Saatgutmischungen. Diese Mischungen haben sich im Laufe der Zeit perfekt an die regionaltypischen Umweltbedingungen angepasst. Zudem fördert unser Regiosaatgut die genetische Vielfalt und den Erhalt des natürlichen Artenspektrums. Bei den fünfjährigen Blühflächen nutzen wir Saatgutmischungen, die mehrjährig sind und einen hohen Anteil Wildpflanzen enthalten. Einjährige Saatgutmischungen bestehen überwiegend aus Kulturpflanzen.

Was unterscheidet eine einjährige Blühfläche von einer mehrjährigen?

Einjährige Blühflächen bestehen aus definierten Wild- und Kulturpflanzen. Die Kulturpflanzen können sich gut gegen Unkräuter durchsetzen und bilden bereits nach wenigen Wochen erste Blüten. Durch die jährliche Bodenbearbeitung kommt es zum Aufbau einer großen Humusschicht. So können Wasser und CO2 deutlich besser gespeichert werden. Beim Neuanlegen der Flächen können allerdings auch Überwinterungs- und Brutzellen von Insekten zerstört werden. Mehrjährige Blühflächen wie die fünfjährige RuheWiese dienen aufgrund ihrer Pflanzenvielfalt mehr Tier- und Insektenarten als Nahrungsquelle. Zudem können Insekten in verholzten Blumenstängeln und in den Böden ungestört überwintern. Im Vergleich zu einer einjährigen Blühfläche ist die Verunkrautungsgefahr jedoch höher. Denn die Wildpflanzen wachsen nach der Aussaat langsamer und erreichen einen geringeren Deckungsgrad als schnellwachsende Kulturpflanzen. Zudem bildet sich durch die fehlende Bodenbearbeitung an der Oberfläche nur eine kleine Humusschicht, so dass weniger CO2 gespeichert und mehr Lachgas emittiert wird. Gleichzeitig ist die Wasserversorgung der Pflanzen schlechter als bei einer einjährigen Blühfläche.

In welchen Regionen befinden sich die Flächen?

Die Blühflächen liegen in direkter Umgebung zu den verschiedenen Standorten der Ruhe Unternehmensgruppe. Diese befinden sich in Niedersachsen (Lüsche und Darchau), Brandenburg (Vehlow) und Mecklenburg-Vorpommern (Parmen).

Was bewirkt meine Blühpatenschaft?

Eine Blühpatenschaft trägt dazu bei, die Artenvielfalt in der gewählten Region nachhaltig zu fördern. Sie schafft wieder mehr Platz und den benötigten Lebensraum für eine Vielzahl an Insekten- und Tierarten, die teilweise nach der bundesweiten Roten Liste als gefährdet oder ausgestorben gelten.

Was ist eine Blühpatenschaft?

Mit Ihrer Blühpatenschaft können Sie helfen, die Umwelt wieder aufblühen zu lassen. Auf der Fläche, für die Sie eine Blühpatenschaft erwerben, erfolgt die Ansaat einer artenreichen Blühwiese. Diese Fläche – von 50 bis 1.000 m2 – bietet vielen Tier- und Insektenarten wichtigen Lebensraum und wird nicht anderweitig landwirtschaftlich genutzt. Somit trägt jeder Blühpate dazu bei, die Biodiversität in der gewählten Region nachhaltig zu fördern.

Nach oben