Blühpatenschaft2020-06-25T10:02:43+02:00

Ihre Patenschaft für mehr Artenvielfalt auf blühenden RUHEWiesen.

Werden Sie jetzt Blühpate und helfen Sie mit, natürliche Lebensräume für heimische Insekten und Tiere in den Regionen Lüsche, Darchau, Vehlow und Parmen zu schaffen – und das schon ab 1 Euro pro Quadratmeter im Jahr.

Jetzt Blühpatenschaft abschließen

Die Idee hinter dem Projekt der RuheWiesen.

Als modernes landwirtschaftliches Familienunternehmen mit Standorten in Nord- und Ostdeutschland stellen wir uns jeden Tag der Herausforderung, nachhaltig die Region zu versorgen. In diesem Sinne möchten wir mit unseren RuheWiesen der Natur etwas zurückgeben: dringend benötigten Lebensraum für eine Vielzahl an Insekten- und Tierarten, die teilweise nach der bundesweiten Roten Liste als gefährdet oder ausgestorben gelten. Dafür nehmen wir landwirtschaftlich genutzte Flächen aus der Bewirtschaftung und legen diese mit Ihrer Unterstützung als ein- oder fünfjährige Blühfläche an. Mit einer Patenschaft über einen Teil unserer RuheWiesen helfen Sie uns, die Natur wieder aufblühen zu lassen.

Blühpatenschaft „1-jährige RuheWiese“

Bei der Übernahme einer einjährigen Blühpatenschaft können bereits nach wenigen Wochen neue Lebensräume für Tiere und Insekten entstehen. Sie entscheiden, wie groß die Fläche sein soll, die wir an einem unserer Standorte in eine blühende RuheWiese umgestalten. Übrigens: Ab einer Gesamtfläche von 500 m2 – durch eine oder mehrere Patenschaften – erhalten Sie unser Armband „Little Bee“ kostenlos dazu.

Jetzt Blühpate werden

Blühpatenschaft „5-jährige RuheWiese“

Mit der Übernahme dieser mehrjährigen Blühpatenschaft sichern Sie langfristig zahlreichen heimischen Tier- und Insektenarten – insbesondere Wildbienen – ihren natürlichen Lebensraum. Dabei entscheiden Sie, wie viele Quadratmeter an einem unserer Standorte in eine blühende RuheWiese umgewandelt werden sollen. Übrigens: Ab einer Gesamtfläche von 100 m² für 5 Jahre – durch eine oder mehrere Patenschaften – erhalten Sie unser Armband „Little Bee“ kostenlos dazu.

Jetzt Blühpate werden

Armband „Little Bee“

Zeigen Sie Ihre Verbundenheit: Das handgeknüpfte Armband mit stilvollem Honigbienen-Emblem aus 935er Silber ist zeitlos schön, vielseitig kombinierbar und – dank hochwertiger und sehr tiefer Lasergravur sowie der Verwendung von Nylon – auch besonders langlebig. Ausgestattet mit einem verstellbaren Schiebeverschluss ist es in den Farben Taupe und Maisgelb erhältlich. Beide Varianten werden inklusive einer hochwertigen Geschenkverpackung geliefert.

Jetzt bestellen

Wir haben die Antworten auf Ihre Fragen zu unseren Blühpatenschaften.

Was ist eine Blühpatenschaft?2019-12-16T17:06:02+01:00

Mit Ihrer Blühpatenschaft können Sie helfen, die Umwelt wieder aufblühen zu lassen. Auf der Fläche, für die Sie eine Blühpatenschaft erwerben, erfolgt die Ansaat einer artenreichen Blühwiese. Diese Fläche – von 50 bis 1.000 m2 – bietet vielen Tier- und Insektenarten wichtigen Lebensraum und wird nicht anderweitig landwirtschaftlich genutzt. Somit trägt jeder Blühpate dazu bei, die Biodiversität in der gewählten Region nachhaltig zu fördern.

Was bewirkt meine Blühpatenschaft?2019-12-03T12:08:31+01:00

Eine Blühpatenschaft trägt dazu bei, die Artenvielfalt in der gewählten Region nachhaltig zu fördern. Sie schafft wieder mehr Platz und den benötigten Lebensraum für eine Vielzahl an Insekten- und Tierarten, die teilweise nach der bundesweiten Roten Liste als gefährdet oder ausgestorben gelten.

In welchen Regionen befinden sich die Flächen?2019-12-03T12:22:30+01:00

Die Blühflächen liegen in direkter Umgebung zu den verschiedenen Standorten der Ruhe Unternehmensgruppe. Diese befinden sich in Niedersachsen (Lüsche und Darchau), Brandenburg (Vehlow) und Mecklenburg-Vorpommern (Parmen).

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
Was unterscheidet eine einjährige Blühfläche von einer mehrjährigen?2020-06-25T10:07:17+02:00

Einjährige Blühflächen bestehen aus definierten Wild- und Kulturpflanzen. Die Kulturpflanzen können sich gut gegen Unkräuter durchsetzen und bilden bereits nach wenigen Wochen erste Blüten. Durch die jährliche Bodenbearbeitung kommt es zum Aufbau einer großen Humusschicht. So können Wasser und CO2 deutlich besser gespeichert werden. Beim Neuanlegen der Flächen können allerdings auch Überwinterungs- und Brutzellen von Insekten zerstört werden.

Mehrjährige Blühflächen wie die fünfjährige RuheWiese dienen aufgrund ihrer Pflanzenvielfalt mehr Tier- und Insektenarten als Nahrungsquelle. Zudem können Insekten in verholzten Blumenstängeln und in den Böden ungestört überwintern. Im Vergleich zu einer einjährigen Blühfläche ist die Verunkrautungsgefahr jedoch höher. Denn die Wildpflanzen wachsen nach der Aussaat langsamer und erreichen einen geringeren Deckungsgrad als schnellwachsende Kulturpflanzen. Zudem bildet sich durch die fehlende Bodenbearbeitung an der Oberfläche nur eine kleine Humusschicht, so dass weniger CO2 gespeichert und mehr Lachgas emittiert wird. Gleichzeitig ist die Wasserversorgung der Pflanzen schlechter als bei einer einjährigen Blühfläche.

Welche Saatmischungen kommen zum Einsatz?2019-12-11T12:20:43+01:00

Damit sich unsere RuheWiesen schnell entwickeln können, verwenden wir dem Standort angepasste, regionale Saatgutmischungen. Diese Mischungen haben sich im Laufe der Zeit perfekt an die regionaltypischen Umweltbedingungen angepasst. Zudem fördert unser Regiosaatgut die genetische Vielfalt und den Erhalt des natürlichen Artenspektrums.

Bei den fünfjährigen Blühflächen nutzen wir Saatgutmischungen, die mehrjährig sind und einen hohen Anteil Wildpflanzen enthalten. Einjährige Saatgutmischungen bestehen überwiegend aus Kulturpflanzen.

Bis wann kann eine Patenschaft für 2020 erworben werden?2019-12-13T14:29:43+01:00

Blühpate können Sie zu jeder Jahreszeit werden. Sollte eine Patenschaft allerdings erst nach der Aussaat erworben werden, wird die Fläche erst im folgenden Jahr angelegt.

Für die Aussaat 2020 nehmen wir Patenschaften bis zum 1. April 2020 entgegen, da dann die Aussaat beginnt. Später eingehende Bestellungen berücksichtigen wir gerne für die Aussaat im Jahr 2021.