Nachhaltige Rindermast für die Region.

An unseren Standorten in Darchau, Vehlow und Picher leben momentan ca. 3.250 Tiere, die sich in 3.050 Mastbullen und 200 ökologisch gehaltene Mutterkühe aufteilen.

In der Rindermast legen wir den Schwerpunkt auf das Tierwohl.

An unserem Standort in Darchau leben in den 2016 umfassend sanierten Ställen momentan 1.900 Rinder in 6 Stallungen. 2019 haben wir in Vehlow die Umbauarbeiten ebenfalls erfolgreich abgeschlossen, so dass dort derzeit 600 Tiere stehen können. Im Rahmen der Sanierungen wurden Seitenwände aus auf- und abrollbaren Windschutzplanen erstellt, um eine optimale Luftzirkulation zu erreichen.

Seit Juli 2020 ist der Standort in Picher Teil der Ruhe Unternehmensgruppe. Die Kernsanierung der ersten Ställe hat dort bereits begonnen und nach Abschluss der Arbeiten im Herbst 2021 werden die sechs umgebauten Ställe 1.500 Rinder beherbergen können.

Derzeit mästen wir in Picher circa 550 Rinder. Neben diesen Mastrindern, gehört eine ökologisch gehaltene Mutterkuhherde von fast 200 Tieren zum Betrieb. Unsere Mutterkuhherde, welche 365 Tage im Jahre die Möglichkeit des Weideganges hat, befindet sich auf einem Außenstandort, nur 2 km von Picher.

Bei der Ruhe Unternehmensgruppe legen wir besonders Wert auf eine tiergerechte Haltung. Daher erfüllen wir bereits heute die zukünftige europäische Tierschutzleitlinie der Mastrinderhaltung:

Stand heute in Ställen: Unsere Ställe:
Platzbedarf: 2,5 m2 3,5 bis 4,5 m2
Liegeflächen: Betonspaltenböden Weiche, elastische Aniweal® Gummimatte

Um unseren Rindern in Ställen den besten Komfort zu bieten, sind sämtliche Liegeflächen mit unseren Aniweal® Gummimatten ausgelegt, deren Schlitzanteil passgenau verlegt wurde. So ist eine weiche, elastische, formbare, wärmegedämmte und trittsichere Unterlage entstanden, mit der nicht nur der Liegekomfort, sondern auch die Standsicherheit der Tiere spürbar erhöht werden konnte. Weiterhin werden mit unseren speziellen, langlebigen und robusten Gummimatten die Gelenke und Klauen bestmöglich geschont, was in verbesserter Tiergesundheit resultiert.

Um Krankheiten zu vermeiden, beziehen wir zudem alle Tiere von einem Betrieb. Ein weiterer Vorteil: Die Tiere können schon beim Fresserbetrieb auf das zukünftige Futter umgestellt werden. Die Tierfütterung in unseren Ställen in Darchau und Vehlow erfolgt mehrmals täglich über einen Fütterungsroboter. In Picher wird im Rahmen der Sanierungen ebenfalls auf eine Fütterung per Roboter umgestellt. Regelmäßige Auswertungen sorgen für eine bedarfsgerechte, individuelle Futtermittelzusammenstellung und größtmögliche Gewichtszunahme.

Ganzjähriger Weidegang für unsere Mutterkuhherde in Picher.

Da uns tiergerechte Haltung besonders wichtig ist, hat unsere Mutterkuhherde in Picher, die aus 111 Kühen, 2 Bullen und 87 Nachzuchttieren besteht, stets die Möglichkeit des Weidegangs. Dafür stehen ihnen insgesamt 40 Hektar zur Verfügung. Weiterhin wird die Herde in einem mit Stroh eingestreuten Offenstall gehalten, welches aus eigenem Anbau kommt. Neben der ständigen Frischfutterzufuhr durch Weidegras, füttern wir außerdem Heu zu, welches ebenfalls aus eigenem Anbau kommt. Das Abkalben geschieht in den Monaten März bis Juli und ist für unser Weidevieh meist leicht und ohne Hilfe möglich. Da wir uns aber stets vom Wohlbefinden unserer Tiere überzeugen, werden natürlich dennoch regelmäßige und sorgfältige Kontrollen durchgeführt.

Neugierig geworden?

Wenn Sie mehr Informationen über die Ruhe Unternehmensgruppe und unsere Leistungen wünschen, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.

E-Mail schreiben

Auf Jobsuche?

Wir freuen uns immer über kompetente und motivierte Mitarbeiter. Schreiben Sie uns, wenn Sie mit uns wachsen möchten.

jetzt bewerben